Artwork

Innhold levert av Redaktion Hsozkult. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Redaktion Hsozkult eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-app
Gå frakoblet med Player FM -appen!

Fluchtpunkt Gegenwart. Osteuropageschichte seit dem russischen Angriffskrieg

40:18
 
Del
 

Manage episode 372712568 series 3498273
Innhold levert av Redaktion Hsozkult. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Redaktion Hsozkult eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.

Der Beginn des Angriffes Russlands auf die Ukraine jährte sich zum ersten Mal. Als am 24. Februar 2022 russische Truppen unter offizieller Fahne in das Nachbarland einfielen, veränderte dies das Leben der Menschen in der Ukraine für immer. Der Krieg hatte bereits seit 2014 Tod und Leid über Teile der ukrainischen Bevölkerung gebracht. Die Auswirkungen des eskalierten Angriffskrieges Russlands seit 2022 sind nun auch in ganz Europa und auf der Welt deutlich zu spüren.

In unserer ersten Folge diskutiert Christoph Classen (ZZF Potsdam) mit Helena Holzberger und Martin Wagner über die weißen Flecken der osteuropäischen Geschichte, über die Rolle von Historiker:innen als Expert:innen in der Öffentlichkeit und darüber, wie der russische Angriff auf die Ukraine die Arbeit der beiden in der Fachredaktion von H-Soz-Kult und ihr Forschen verändert hat.

Wagner und Holzberger haben 2022 gemeinsam mit unserem ehemaligen Redakteur Robert Kindler (Freie Universität Berlin) für H-Soz-Kult ein Dossier zum Thema "Besprochene Geschichte. Die Ukraine, Russland und die Sowjetunion in Buchrezensionen" zusammengestellt.

Zu den Gästen:

Helena Holzberger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ludwig Maximilians Universität München. Sie hat zur Geschichte des Orientalismus in der sowjetischen Gesellschaft promoviert und arbeitet zur Fotografiegeschichte und zu Mensch-Tier-Beziehungen. Sie ist seit 2020 Redaktionsmitglied bei H-Soz-Kult.

Martin Wagner ist seit kurzem wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin. Er arbeitet derzeit an einer Vergleichsstudie zur Transformation totalitärer Regime mit dem Titel Kollektiv durch die Krise. Wagner ist seit 2020 Redaktionsmitglied bei H-Soz-Kult.

Moderation: Christoph Classen / Claudia Prinz / Thomas Werneke

Weitere Informationen:

Das Dossier: Helena Holzberger, Robert Kindler, Martin Wagner, Besprochene Geschichte. Die Ukraine, Russland und die Sowjetunion in Buchrezensionen – ein Dossier von H-Soz-Kult, in: H-Soz-Kult, 29.07.2022, https://www.hsozkult.de/text/id/texte-5485

Unterstützt durch GEMAfreie Musik von https://audiohub.de

  continue reading

15 episoder

Artwork
iconDel
 
Manage episode 372712568 series 3498273
Innhold levert av Redaktion Hsozkult. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Redaktion Hsozkult eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.

Der Beginn des Angriffes Russlands auf die Ukraine jährte sich zum ersten Mal. Als am 24. Februar 2022 russische Truppen unter offizieller Fahne in das Nachbarland einfielen, veränderte dies das Leben der Menschen in der Ukraine für immer. Der Krieg hatte bereits seit 2014 Tod und Leid über Teile der ukrainischen Bevölkerung gebracht. Die Auswirkungen des eskalierten Angriffskrieges Russlands seit 2022 sind nun auch in ganz Europa und auf der Welt deutlich zu spüren.

In unserer ersten Folge diskutiert Christoph Classen (ZZF Potsdam) mit Helena Holzberger und Martin Wagner über die weißen Flecken der osteuropäischen Geschichte, über die Rolle von Historiker:innen als Expert:innen in der Öffentlichkeit und darüber, wie der russische Angriff auf die Ukraine die Arbeit der beiden in der Fachredaktion von H-Soz-Kult und ihr Forschen verändert hat.

Wagner und Holzberger haben 2022 gemeinsam mit unserem ehemaligen Redakteur Robert Kindler (Freie Universität Berlin) für H-Soz-Kult ein Dossier zum Thema "Besprochene Geschichte. Die Ukraine, Russland und die Sowjetunion in Buchrezensionen" zusammengestellt.

Zu den Gästen:

Helena Holzberger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ludwig Maximilians Universität München. Sie hat zur Geschichte des Orientalismus in der sowjetischen Gesellschaft promoviert und arbeitet zur Fotografiegeschichte und zu Mensch-Tier-Beziehungen. Sie ist seit 2020 Redaktionsmitglied bei H-Soz-Kult.

Martin Wagner ist seit kurzem wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin. Er arbeitet derzeit an einer Vergleichsstudie zur Transformation totalitärer Regime mit dem Titel Kollektiv durch die Krise. Wagner ist seit 2020 Redaktionsmitglied bei H-Soz-Kult.

Moderation: Christoph Classen / Claudia Prinz / Thomas Werneke

Weitere Informationen:

Das Dossier: Helena Holzberger, Robert Kindler, Martin Wagner, Besprochene Geschichte. Die Ukraine, Russland und die Sowjetunion in Buchrezensionen – ein Dossier von H-Soz-Kult, in: H-Soz-Kult, 29.07.2022, https://www.hsozkult.de/text/id/texte-5485

Unterstützt durch GEMAfreie Musik von https://audiohub.de

  continue reading

15 episoder

Alle episoder

×
 
Loading …

Velkommen til Player FM!

Player FM scanner netter for høykvalitets podcaster som du kan nyte nå. Det er den beste podcastappen og fungerer på Android, iPhone og internett. Registrer deg for å synkronisere abonnement på flere enheter.

 

Hurtigreferanseguide

Copyright 2024 | Sitemap | Personvern | Vilkår for bruk | | opphavsrett