Artwork

Innhold levert av Redaktion Hsozkult. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Redaktion Hsozkult eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-app
Gå frakoblet med Player FM -appen!

Pop after Communism

32:15
 
Del
 

Manage episode 403590048 series 3498273
Innhold levert av Redaktion Hsozkult. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Redaktion Hsozkult eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.

Welche Rolle spielte die Popkultur für die mit dem Ende des Staatssozialismus einsetzenden gesellschaftlichen Veränderungen ab 1989/90?

Im November 2023 fand im Atelierhaus am Berliner Flutgraben die internationale Tagung „Pop after Communism. The Transformation of Popular Culture after 1989/90“ statt. Wir von der Podcast-Redaktion waren vor Ort mit dabei und haben die Initiatoren Jürgen Danyel und Florian Völker (beide ZZF) sowie drei Referent:innen nach dem Wandel der populären Kultur ab 1989/90 und deren Bedeutung als Motor der postkommunistischen Transformation gefragt.

Zu den Personen:

Christine Bartlitz ist Rezensionsredakteurin für Web-Angebote bei H-Soz-Kult. Sie arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZZF in Potsdam und leitet die Projekte Docupedia-Zeitgeschichte und Visual History.

Janaina Ferreira dos Santos war Volontärin am ZZF und arbeitet nun als Referentin für internationale Kulturbeziehungen bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Dr. Jürgen Danyel ist Abteilungsleiter und stellvertretender Direktor des ZZF in Potsdam und beschäftigt sich seit langem mit Popgeschichte.

Dr. Florian Völker ist assoziierter Wissenschaftler am ZZF und hat eine Dissertation über den „Kälte-Pop. Die Geschichte des erfolgreichsten deutschen Popmusik-Exports“ (Berlin/Boston 2023) geschrieben.

Maximilian Kreter ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung in Dresden und arbeitet an einer Promotion über „Juvenile Rebellion oder rechtsextreme Propaganda? Die Ideologie des Rechtsextremismus im deutschsprachigen Rechtsrock von 1977 bis 2017“.

Chang Liu ist Fellow an der Universität Heidelberg im Projekt „Epochal Life Worlds: Man, Nature and Technology in Narratives of Crisis and Change“ mit einem Forschungsvorhaben zum Thema „Documenting the Afterlives of American Musical Waste in China“.

Dr. Alexandra S. Kolesnik hat am ZZF 2023 über „Public History in Russian New Social Media“ geforscht.

Zum Weiterlesen:

Tagung "Pop after Communism. The Transformation of Popular Culture after 1989/90", Berlin, 15.11.2023 bis 17.11.20223
https://zzf-potsdam.de/de/pop

Jens Balzer: No Limit. Die Neunziger – das Jahrzehnt der Freiheit, Berlin 2023

Jürgen Danyel: (Hrsg. zus. mit Jennifer Schevardo/Stephan Kruhl): crossing 68/89. Grenzüberschreitungen und Schnittpunkte zwischen den Umbrüchen, Berlin 2008

Florian Völker (zus. mit Nikolai Okunew und Tom Koltermann): Lost in Transformation. Pop und Identität in unsicheren Zeiten, in: Zeitgeschichte-online, Januar 2023, https://zeitgeschichte-online.de/themen/lost-transformation-pop-und-identitaet-unsicheren-zeiten

  continue reading

15 episoder

Artwork
iconDel
 
Manage episode 403590048 series 3498273
Innhold levert av Redaktion Hsozkult. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Redaktion Hsozkult eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.

Welche Rolle spielte die Popkultur für die mit dem Ende des Staatssozialismus einsetzenden gesellschaftlichen Veränderungen ab 1989/90?

Im November 2023 fand im Atelierhaus am Berliner Flutgraben die internationale Tagung „Pop after Communism. The Transformation of Popular Culture after 1989/90“ statt. Wir von der Podcast-Redaktion waren vor Ort mit dabei und haben die Initiatoren Jürgen Danyel und Florian Völker (beide ZZF) sowie drei Referent:innen nach dem Wandel der populären Kultur ab 1989/90 und deren Bedeutung als Motor der postkommunistischen Transformation gefragt.

Zu den Personen:

Christine Bartlitz ist Rezensionsredakteurin für Web-Angebote bei H-Soz-Kult. Sie arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZZF in Potsdam und leitet die Projekte Docupedia-Zeitgeschichte und Visual History.

Janaina Ferreira dos Santos war Volontärin am ZZF und arbeitet nun als Referentin für internationale Kulturbeziehungen bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Dr. Jürgen Danyel ist Abteilungsleiter und stellvertretender Direktor des ZZF in Potsdam und beschäftigt sich seit langem mit Popgeschichte.

Dr. Florian Völker ist assoziierter Wissenschaftler am ZZF und hat eine Dissertation über den „Kälte-Pop. Die Geschichte des erfolgreichsten deutschen Popmusik-Exports“ (Berlin/Boston 2023) geschrieben.

Maximilian Kreter ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung in Dresden und arbeitet an einer Promotion über „Juvenile Rebellion oder rechtsextreme Propaganda? Die Ideologie des Rechtsextremismus im deutschsprachigen Rechtsrock von 1977 bis 2017“.

Chang Liu ist Fellow an der Universität Heidelberg im Projekt „Epochal Life Worlds: Man, Nature and Technology in Narratives of Crisis and Change“ mit einem Forschungsvorhaben zum Thema „Documenting the Afterlives of American Musical Waste in China“.

Dr. Alexandra S. Kolesnik hat am ZZF 2023 über „Public History in Russian New Social Media“ geforscht.

Zum Weiterlesen:

Tagung "Pop after Communism. The Transformation of Popular Culture after 1989/90", Berlin, 15.11.2023 bis 17.11.20223
https://zzf-potsdam.de/de/pop

Jens Balzer: No Limit. Die Neunziger – das Jahrzehnt der Freiheit, Berlin 2023

Jürgen Danyel: (Hrsg. zus. mit Jennifer Schevardo/Stephan Kruhl): crossing 68/89. Grenzüberschreitungen und Schnittpunkte zwischen den Umbrüchen, Berlin 2008

Florian Völker (zus. mit Nikolai Okunew und Tom Koltermann): Lost in Transformation. Pop und Identität in unsicheren Zeiten, in: Zeitgeschichte-online, Januar 2023, https://zeitgeschichte-online.de/themen/lost-transformation-pop-und-identitaet-unsicheren-zeiten

  continue reading

15 episoder

Alle episoder

×
 
Loading …

Velkommen til Player FM!

Player FM scanner netter for høykvalitets podcaster som du kan nyte nå. Det er den beste podcastappen og fungerer på Android, iPhone og internett. Registrer deg for å synkronisere abonnement på flere enheter.

 

Hurtigreferanseguide

Copyright 2024 | Sitemap | Personvern | Vilkår for bruk | | opphavsrett