Artwork

Innhold levert av Znipcast.de | Henry Schneider | Janina Alisa Kappelhoff. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Znipcast.de | Henry Schneider | Janina Alisa Kappelhoff eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-app
Gå frakoblet med Player FM -appen!

151 Warum sollte ich Agilität einführen?

22:55
 
Del
 

Manage episode 362421412 series 2820450
Innhold levert av Znipcast.de | Henry Schneider | Janina Alisa Kappelhoff. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Znipcast.de | Henry Schneider | Janina Alisa Kappelhoff eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.

Warum sollte ich Agilität einführen?

Durch die Einführung von Agilität steigern wir die Flexibilität unserer Organisation und können daher besser auf Änderungen unserer Umgebung reagieren. Zudem bekommen wir eine bessere (niedrige) Fluktuation, motivierte Mitarbeitende und niedrige Krankheitsstände. Allein das schafft schoin mehr produktive Arbeitstage und ist damit wirtschaftlich sinnvoll.

Henry hebt die Hände, im Podcast mit Janina, als hätte er keine Ahnung - Warum Agilität einführen?Unsere Agile Master Ausbildung: https://znip.academy/agile

Diese Folge auf YouTube: https://youtu.be/oVE0FgRjJXU

Das Buch „The Art of Doing Twice the Work in Half the Time“: https://znip.academy/buch003

[0:00] An der Snippe Academy die Masterausbildung und da stellt sich logischerweise die Frage, warum zur Hölle brauche ich Agilität in meinem Unternehmen? Mhm. Und das beantworten wir heute. May The Forst bewith you.

[0:14] Music.

[0:22] Herzlich willkommen zum Snipcast, dein Podcast für Agilität, Persönlichkeitsentwicklung, Teamentwicklung und allem, was für dich so relevant ist.
Heute sind Janina Kappelhof und Henry Schneider mit dabei und das Thema ist direkt wer von uns beiden ist eigentlich der Gute und wer ist der Schlechte?
Du bist weiß angezogen wie die Unschuld, Ich will heute das dunkle Böse. Worüber reden wir?

Rein in die Folge oder so

[0:56] Dass ich mal wieder gefragt wurde und das völlig legitim sag mal warum eigentlich dieses ganze Zeug hier mit dieser Agilität kurze Folge.
Nicht den Scheiß. Lass sein. Ja. Du bist das nicht verstanden. Natürlich nicht.
Habe ich ja dich hier.

[1:21] Star Wars heute auch machen, aber okay. Ja, also da die da die Macht mit mir ist, empfehle ich dir natürlich die gute Seite der Macht mit wollen Menschen helfen und natürlich wieder deren Arbeitswelt wieder lebbar machen. Oh, kann diese Folge am 4. Mai rauskommen?

[1:45] Gregor bestimmt hin. Okay, also die macht es mit dir. Die Macht ist natürlich mit mir. Mhm. Ich bin ja auch Projektleiter und Manager und so weiter und ich gucke natürlich auch von der Unternehmenssicht drauf und,

Was bringt uns Agilität?

[1:58] ganz einfache Antwort ist da draußen passiert aktuell so viel unplanbarer Scheiß und wenn man den in Griff bekommen wollen, dann ist ALKilität wahrscheinlich das Mittel schlechthin derzeit. Ich glaube, da ist schon der erste Punkt, wo ich mal ansetze in meiner Rolle mhm. Dunkler äh Anti-Spieler. Ja. In Griff bekommen.
Also es gibt nichts, dieses Chaos, was in vielen Firmen grade stattfindet oder in unserer Gesellschaft stattfindet oder in jedem einzelnen von uns vielleicht gerade stattfindet, wirklich in den Griff bekommt. Also dieser Wunsch nach Kontrolle nach Planbarkeit, das ist eine Illusion, aber ich gebe dir insofern Recht, es das Agilität ein Ansatz ist um zu lernen mit dieser Komplexität, dieser Nichtkontrolle oder dieses nicht im Griff haben, nicht vorhersehbaren zu lernen umzugehen Also in Magdeburg haben Sie jetzt grade den City-Tunnel eröffnet. Der hat doppelt so lange gebraucht und doppelt so teuer war. Also für deutsche Bauprojekte ist das schon glaube ich ganz gut.
Nur doppelt so lange und doppelt so teuer und gleichzeitig.

[3:06] Würde ich schon mal sagen, der Plan war nicht ganz erfüllt. Seit die Kernfrage was bringt dieser City-Tunnel?
Auch einen Artikel dazu, das habe ich nicht alles gemerkt. Ich fahre so selten durch Magdeburg, dass mich das wenig interessiert hat. Und gleichzeitig ist das eine gute Frage für Agilität, ne? Was bringt uns eigentlich Agilität, wenn wir damit keine Kontrolle, bekommen, wie wir sie gerne hätten. Was bringt es uns dann? Deshalb wollte ich halt diese Folge auch machen, weil es ist am Ende des Tages ist es nur ein Tool, um irgendwas zu erreichen also in diesem Tool selbst passiert viel Mindset und und Wertearbeit und so weiter, was wir halt auch immer erzählen, ist mir ganz klar. Nur es ist ja ein Tool, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Und ich werde Meister zugerufen das Projekt voll gegen die Wand gefahren ist und man schon zig Meilensteine gerissen hat und jetzt muss man schneller werden und deshalb hier Henry, mach mal Agilität, weil wir müssen in zwei Monaten fertig sein, Nee, nee, dann machen wir’s nicht. Also ein Grund für Agilität kann sein.

[4:05] Menschen gerne Projekte oder Aufgaben, wie auch immer schneller abgearbeitet haben möchten. Das ist meist der Grund, warum Agilität eingeführt wird und dass da davon möchte ich abraten Mhm. Schnelligkeit ist ein Nebeneffekt von einem High Performance Team. Mhm. Und bis ich da hingekommen bin, eine Weile. Also ich bin nicht instant, zack, zack, zack, bin ich, doppelt so schnell. Hier du in work in half the time. Nee äh das ist ein Prozess, das ist ein bisschen Weg. Ja zum einen schon und zum anderen sind natürlich viele von diesen Aspekt die die Teams tatsächlich schneller machen und nicht nur im Sinne von Teams, sondern auch im Sinne von wie gestalte ich mein Projekt, also mein Projektmanagement eingebaut in solchen Frameworks wie Scrum Also grade so dieses Frühdehnanwender einzubinden. Wir können jetzt hier agile Prinzipien durchgehen. Rüde den Anwender einzubinden, kontinuierlich zu liefern und Feedback zu bekommen wir haben über Continuous Delivery und Continuous Integration gesprochen. Das sind alles so ne Aspekte, die dazu führen, dass sich eher das Richtige mache.

[5:13] Das falsche sein lasse früh schon weiß, was das Falsche ist. Frühfeedback bekomme und deswegen nur die Dinge mache, die mein Kunde auch wirklich braucht. Also es ist so eine Art ja, genau.
Auf das Wesentliche und dadurch kann ich natürlich schneller sein, also der Effekt davon kann schon sein. Und das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt dadurch bringen. Genau.
Aber also ne, ich bin ja hier heute die die dunkle Seite der Macht.

[5:46] Henry hat absolut recht. Die meisten Unternehmen wiederholen? Die meisten untern nein! Die meisten Unternehmen beauftragen Agilität bei wem auch immer, um, schneller zu werden und das ist häufig der Moment, in dem das nicht mehr möglich ist. Mhm.
Agilität von Anfang an machen möchte und wirklich mit dieser Bewusstsein auch, mit diesem Bewusstsein mein Projekt aufbaue mit einem vernünftigen PO, mit 100 Prozent Einsatz der Teammitglieder, dass die nicht irgendwie in fünfzig, unterwegs sind, dass ich früh Feedback von meinem Kunden kriege und so weiter und so fort, dann kann es dadurch sein, dass ich bessere Software oder ein besseres Produkt, geringerer Zeit als üblicherweise herstellt. Also es ist möglich, damit schneller zu sein, aber die Promisse muss sein, dass ich offen bin, was mein Produkt eigentlich enthält oder was es ist.
Bevor.

Fluktuation & Krankheitstage

[6:44] Du jetzt hier noch mehr Details drauf packst. Eigentlich ist das mein Job. Details böse ja so, okay. Für mich ist der supereasy mit der Einführung von Agilität, denn das habe ich 2zwölf, glaube ich, sogar schon erlebt, als ich agil gearbeitet habe. Ich kriege die Fluktuation, und die Krankheitstage kriege ich runter in meinem Projekt. Und das sind zwei, völlig unterschätzte Kriterien, denn wenn die Mitarbeitende bei mir ständig durchwechseln, muss ich ständig neu einarbeiten, muss ich ständig neu suchen Wenn die Krankheitstage hoch sind, dann ist es auch sehr wahrscheinlich, dass in schwierigen Projektphasen meine Mitarbeitenden noch häufiger krank werden, beispielsweise durch Burnout Dann habe ich sie genau in dem Moment, wo ich sie am allermeisten brauche nicht. Und ich gewinne dadurch einfach mehr Arbeitstage.
Mhm. Das also ich habe damals als Projektleiter drauf geguckt und dachte mir, krass, ich habe hier pro Mitarbeitenden locker mal zehn Arbeitstage mehr pro Jahr, Klar arbeiten wir mehr weg. Also es könnte zweite Benefit sein, der ja auch sogar auf Schnelligkeit einzahlt. Mehr Arbeitstage habe.

[7:49] Mitarbeitende habe, die Zuredener sind, die, weniger schnell den Job wechseln und man soll Reisen ja nicht aufhalten, aber in der Regel bleiben Menschen, die in einem wirklich gut aufgebauten, agilen sind, da wirklich lange, lange drin, wenn’s einen guten Teamfacilität der Strommaster, eine gute Führungskräfte, die Teamphasen im Blick hat und wir reden immer wieder über diese Punkte Fluktuation sinkt, der Krankenstand sinkt. Wir haben noch solche Aspekte wie sie vertreten sich besser. Mhm. Ne, also es gibt weniger Ausfall.
Der auch wirklich Expertenwissen wegreißt, einfach weil das Wissen durch T-Shirt-Teams besser aufgebaut ist. Also ich minimiere einfach auch mein Projektrisi Auch die Wartbarkeit steigt. Wir haben viel über gesprochen. Das ist halt viel weg automatisiert wird und sowas. Es wird robuster. Mhm.
Diese Wegautomatisierung muss ich aber mehr machen als nur Agilität. Das sind so Aspekte, über die stolpern wir automatisch, wenn wir Agilität, klar.
Also insofern ein zweiter großer Punkt ist.

[8:54] Gewinne halt Mitarbeitende. Ich bin attraktiver, die Leute bleiben länger, sind seltener krank

Effektivität

[9:01] dann steigere ich die Effektivität und meist nachgelagert auch die Effizienz, des Teams durch alleine diese Rollentrennung und dass wir das Arbeitsmodell ständig wieder nachschärfen. Wir haben das schon mal durchgemessen. Allein die Rolle einer Product Ownerin einfach schon mal 25 Prozent mehr Leistungsfähigkeit pro Mitarbeitenden, der sonst noch so im Team ist. Das ist schon enorm. Ja und es ist dabei egal, ob du ein, ier-Personen-Team oder ein 9-Personen-Team hast, wenn du einen vernünftigen Product Owner, also nur ein Produkt auch noch hast, der auch wirklich nur dieses Projekt macht. Das meine ich mit vernünftigen Produkten. Ja, also ausreichend Zeit hat für dieses, dann bringt es irgendwas so zwischen 25 oder dreißig, Performance und wir sollen ja nicht so häufig über Leistung sprechen, aber im Endeffekt wollen wir ja hier auf der dunklen Seite der Macht auch ein bisschen Leistung und Performance in unserem sehen, also einen guten Product Donner, ja. Und das wären für mich sogar schon die Hauptkriterien, warum ich das, machen sollte. Mhm. Wenn jetzt wechsel ich ein bisschen auf deine Seite der Macht, wenn ich einfach nur stumpf irgendwie was abzuarbeiten habe, Schrauben zu sortieren oder so was.

Nicht überall

[10:15] Würde ich’s nicht machen. Da brauche ich’s nicht. Mhm. Also da würdest du keine Agilität machen ja. Um nochmal konkret zu machen, was S ist.

[10:24] So übern Daumen würde ich sagen, alle Tätigkeiten, die ich theoretisch wegautomatisieren könnte, da brauche ich vielleicht keine Agilität. Die kann da trotzdem helfen?
Alles gut? Also ich denke zum Beispiel an den Job eines Steuerberaters. Vieles davon ist einfach nur stumpf, Arbeit wegzuarbeiten. Da brauche ich vielleicht nicht unbedingt Agilität und zu viel Kreativität. Bei der Beratungstätigkeit selbst, aber vielleicht schon. Mhm.
Also es macht einen Unterschied, ob ich ein Projekt habe, das in einem Wissensbereich ist, also ob ich ob ich eine Tätigkeit abarbeite oder eine Tätigkeit habe, die meines Wissen.

[10:59] Erfordert oder ob ich eine Tätigkeit habe die ein bisschen Kreativität und experimentieren beinhaltet. Und wir haben in unserer Industrie heute wahnsinnig viele Industriezweige, die wirklich diese Kreativität auch brauchen, einfach weil die Regeln, die wir mal in den 80er Jahren gelernt haben und in diesen ganzen Management-Bibeln drinstehen und wir heute auch immer noch lernen, die sind heute einfach nicht mehr anwendbar Also ja allen Grund für Agilität kann eben auch sein. Ich habe etwas, wo ich mich permanent wo ich meine Arbeit auch permanent neu erfinden muss. Also nicht nur den Prozess anzupassen, sondern eben auch den Arbeitsinhalt und,

Kommunikationskomplexität

[11:36] Ich mache Agilität auch total gerne, wo es darum geht, Kommunikationskomplexität zu reduzieren, Oh ja. Weil in Agilität häufig eingebaut ist, dass sich Teamgrößen, feste Teamgrößen habe, Kommunikationsschnittstellen habe. Also egal, ob ich jetzt über Scrum spreche oder safe, also safe ist sicherlich gerade so beliebt weil es einfach eine Kommunikationsstruktur über verschiedene, nennen wir es einfach mal flight level of save das anders nennt, über verschiedene Betrachtungslevel hinweg und zwischen Teams hinweg wahnsinnig viel Intelligenz eingebaut hat.

[12:14] Kommunikationskomplexität zu managen. Aber dafür habe ich doch meine Steuerkreise und meine Manager Bist du die böse Seite der wenn du jetzt dafür sprichst ja klar, natürlich also dafür habe ich doch mein teuer bezahltes Management damit die den Menschen entsprechend ihre Anweisungen zuteilen und ich habe meine Steuerkreise, in denen wird halt einmal pro Woche nachgesteuert. Ist ein bisschen wie ein Statusmeeting ist kein Daily. Steuerkreise sind zu langsam und die bereden das Falsche.
Es gibt auch in safe oder in äh Scrum Kontexten sicher die Notwendigkeit für Steuer, Gerade im großen Konzern. Ich kann mir jetzt hier was ausdenken, weil ich die böse Seite der Macht bin. Ich finde Steuerkreise schwer zu.

[12:56] Argumentieren. Also jeder, der schon mal versucht hat, ein Thema durch einen Steuerkreis durchzubringen und so vielleicht was am Unternehmen zu verändern, weiß glaube ich, wovon wir sprechen. Es reduziert auf jeden Fall nicht die Kommunikationskomplexität, die Teams bräuchten, um gemeinsam effizient zusammenzuarbeiten. Ne, also dieses Thema Effektivität und Effizienz, was gerade hattest. Ein Dreh- und Angelpunkt dafür ist Kommunikation und in solchen Frameworks wie Scrum kann man oder in Save in Spotify ist eingebaut, dass bestimmte Kommunikation stattfinden muss Mhm. Damit jeder die Informationen hat, die er braucht, um seinen Job zu machen und, wenn ich das so einführen würde wie die jeweiligen Framewakes das vorsehen. Dann habe ich eben auch, auf Augenhöhe Das Problem, dass im Moment viele Unternehmen haben, ist, dass sie Agilität einführen und es sieht aus wie die Organisationsstrukturen, die sie vorher hatten. Das ist nicht wie Agilität funktioniert und das hat dann auch keinen Effekt, Komplexität, ne, ich muss dann wirklich auch Teamschnitt. Wir haben häufig über Teamschnitt gesprochen, Meine Teams nicht anders schneide, sondern immer noch meine Fachexperten in Teams zusammen backen die aber gar nicht miteinander arbeiten, sondern permanent entliehen sind in irgendwelche andere Bereiche des Unternehmens und deswegen 50 Projekte gleichzeitig machen, habe ich eine Kommunikationskomplexität auf jeder einzelnen Person davon, das ist absurd, dass ein Kindergeburtstag eine Wellnessoase ging.

[14:25] Deshalb unterhalten wir uns in der Agilität auch sehr viel da drüber, wie es denn sein müsste, welche Informationen ich brauche, um das abzuarbeiten. Ich persönlich kriege das immer wieder mit, wenn ich jemanden bei Fiver oder bei einkaufen für die, um eine Kreativleistung zu machen. Ich brauche eine ganz schöne Weile, bis ich, der Kommunikationsebene bin, des dem anderen begreiflich zu machen, was ich eigentlich haben möchte. Das ist noch ein Zweiter.
Man muss sich auch verstehen können. Also ich muss mich daran gewöhnen, können oder ich brauche die Information, welche Informationen du von mir brauchst, um deinen Job zu machen und dafür sind diese Crossfunktionalen Teams, gut, die Energie jetzt nicht so richtig eingebaut sind, aber die meisten Frameworks enthalten dieses, von Crossfunktionalen, Wir sprechen ja auch mehr über das, was dahinter liegt hinter diesen Frameworks und von daher passt das, ja

Weils in ist…

[15:17] ich setze jetzt wieder meine böse Seite. Aha. Der macht Hut auf. So quasi verloren schon gegen die Macht.

[15:24] Das glaube ich nicht. Pass auf, ich bringe jetzt das, das Kriterium, Unternehmen Agilität einführen. Zeig mal. Ist das innen und alle anderen machen’s auch, Oh, das ist doch ein guter Grund fürs doch genau dein Ei, Mach doch spricht ja nicht dagegen. Du füllst deine Rolle nicht so gut aus. Wieso? Wieso? Du du du wechselst auf die gute Seite der Macht, weil es gerade in ist und weil die schlechte Seite, also es, Turnschuhe tragen dürfen.

[16:00] Ja, ja, ja. Also wir sind jetzt hier bei das gehört zur New Work, dazu ne also machen gerade alle, deswegen machen wir jetzt auch New Work und New Work ist ja Agilität Das ist cool. Hoffe, den Sarkasmus hat man jetzt gehört. Und den Ball nehme ich mittlerweile ganz gerne auf, komme dann mit meiner Checkliste, was wir dafür dann alles erfüllen dürfen, Und dann frage ich nochmal nach, willst du es wirklich?
Es ist ein ausreichender Grund, Agilität einzuführen, zu sagen, dass es gerade in und das machen alle. Wir probieren das auch weiß ich nicht. BMW spricht davon, wie toll es für sie gelaufen ist, seit sie oder, Agilität eingeführt haben. Das sind ausreichende Gründe, um zu sagen, okay, wenn’s woanders funktioniert, dann probieren wir’s bei uns, gefährlich darin ist, ich muss, um Agilität einzuführen, wahnsinnig viele kleine und große Veränderungs, begleiten, anstoßen. Das kostet Zeit, es kostet Geld und das ist häufig etwas, was diese Unternehmen nicht aufm Schirm haben. Mhm. Das braucht Zeit bis Agilität, ein Return und Investment hat habe ich das vorhin so angesprochen mit nee, es ist nicht sofort zack schneller. Wir dürfen da wirklich investieren, Danach haben wir besseres Umfeld und können flexiblerer auf Marktereignisse auch reagieren. Wir haben Mitarbeitende, die glücklicher sind. Also ich.

[17:23] Jetzt mal das Wort Glück an der Stelle ein. Auch wenn Glück sehr individuell sicherlich definiert wird an der Stelle, so im Groben würde ich das einfach mal sagen, deshalb bleiben die längeren Unternehmen, bisschen motivierter, seltener krank und so weiter Und liebe geschäftsführende, wenn das euer Grund ist, dann macht es auch, rennt, weil dieses wir machen das jetzt, weil alle anderen machen das auch wir wollen herausfinden, ob das zu uns, zu unserem Unternehmen passt, ist tausendmal besser als wir führen jetzt Agilität ein, der labert irgendwas von, oder bla und es passiert aber nicht, also dann besser wirklich diesen ausreichenden Grund kein guter Grund, ausreichender Grund für Agilität den eben auch als Experiment zu verpacken und offen zu sein, was Experiment dann bringt und wenn das Ergebnis ist, das ist uns zu teuer einfach oder ist es der falsche Zeitpunkt oder wir haben nicht die richtigen Ressourcen, weil wir’s uns nicht leisten können, Scrummaster, Team Filitatoren, Safexperten einzustellen, dann ist das auch in Ordnung, dat ist dieses Experiment eben mit diesem Ergebnis.

[18:27] Abgelaufen. Und an der Stelle nicht einfach nur kopieren, was die anderen, und da fancy aussieht. Mhm. Also wenn jetzt schon fast grade BMW, so weil ich weiß, macht Adidas auch relativ in diese Richtung und die sind ja gleich auch am an der Quelle für die Schuhe und dann zu sagen, ja ja, jetzt kriegen hier alle äh tolle Sneakers und dann sind wir agil und können auch länger unsere Stand-ups machen.
Unsere Steuerkreise sind jetzt auch plötzlich Stand-up-Termine und alles cool, Das ist sogenanntes Cargo-Kulting, das ist nur an der Oberfläche, was wir gesehen haben, kopiert. Wir haben nicht hinterfragt, Warum haben die denn jetzt alle Turnschuhe und so was? Also was hat die auf ihrer Reise dazu geführt, genau das so zu machen?
Und die großen Unternehmen, die eng verknüpft sind, schon jahrelang eng verknüpft sind mit Agilität sowas wie Google oder wie Amazon machen grade ganz interessante Moves, indem sie all ihre Mitarbeitenden zurück ins Büro holen, ne, Präsenzarbeit.

[19:21] Prämisse machen und das wiederum läuft bisschen kontra zu dem, was wir hier in zumindest in Deutschland als New Work betrachten oder was die Benefits von der Agilität sein sollen, nämlich dass jeder, weltweit arbeiten kann, wo er möchte. Also es darf einem eben auch bewusst sein Agilität hat viele Vorteile und braucht aber auch ein paar Rahmenbedingungen, die ich konsequent erfüllen muss und so ein Amazon und Google machen diesen Move gerade, also unabhängig davon, ob ich jetzt dafür bin oder dagegen ins Büro zu rufen. Ich finde, dass dieses Muster auffällig ist, das Teamarbeit, Präsenz, Agilität in Präsenz einfach besser funktioniert, als wenn wir online.

[20:01] Guter Punkt. Wenn man das nicht möchte, darf man nochmal die Entscheidung in Richtung Agilität auf jeden Fall überdenken. Also wenn man Agilität einführt, um New Work zu machen New Work in Anführungszeichen. Im Sinne von jeder arbeitet 100 Prozent im Homeoffice. Das ist nicht der nicht der beste Grund für Agilität.
Absolut. Damit können wir auch schon zusammenfassen, würde ich sagen. Ach so, du okay. Ja, reich mal eine kurze Folge hier noch so was wie das Wort Agilität enthält, so was wie,

Flexibilität

[20:31] flexibel werden? Dann mach das.

[20:36] Agilität enthält die Prämisse, dass ich flexibel werden möchte, also gerade auch was so Produktionsprozesse oder sowas angeht, ne? Also wenn wir jetzt, von Scrum und Safe wegbewegen, hin zu lean oder Kanban geht es wirklich darum, Produktionsprozesse, klassische Prozesse, die eigentlich sehr gut vorhersehbar sind, bisschen flexibler zu gestalten, agiler damit umzugehen, wenn es Probleme gibt, also wirklich in der Produktionskette, irgendeine Maschine ausfällt und dann eben flexibel darauf reagieren zu, auch das ist ein guter Grund für Agilität ganz außerhalb dieser Büroarbeit hin zur Produktionsarbeit Ich darf halt wissen, was ich in meinem Unternehmen eigentlich mache. Okay, jetzt kannst du meinetwegen abschließen. Vielen Dank.

Zusammenfassung

[21:25] Fass doch nochmal zusammen. Ja, wir haben heute die äh die ursprüngliche Frage geklärt, warum zur Hölle soll ich Agilität in meinem Unternehmen machen? Und wer ist eigentlich der Gute von uns beiden? Das bin ich, das ist ja klar.
Und das Sollst du nicht zwangsläufig Agilität ist nicht für alle gedacht, guck dir genau an, was du hast und mach gerne ein Experiment in der Richtung. Das bedeutet nicht, ich bin sofort schneller bin auf lange Sicht bin ich mit Sicherheit schneller. Ich bin am ehesten flexibel und ich kriege vor allem motiviertere Mitarbeitende, die selten erkrankt sind, die selteneres Unternehmen wechseln, die gerne bei uns sind, und die dadurch eben mehr Zeit auch zur Verfügung haben, also seltener krank ist natürlich mehr auf Arbeit und dann bessere Leistungen verführen, weil sie sind ja auch noch motivierter dazu, eben genau das zu machen Deshalb habe ich schon alleine aus Businesssicht durchaus einen Riesenvorteil davon wenn ich komplexe Probleme lösen möchte und nicht einfach nur stumpf Arbeit abarbeiten möchte, sondern wirklich ein bisschen Kreativarbeit habe.
Janina guckt mich so an als hätte ich wirklich schon alle Punkte hier gut überrissen und zusammengefasst. Ja ich habe mich, damit wünsche ich dir eine wundervolle Woche und falls du auch noch Fragen an uns hast, vor allem zum Podcast, wir haben dieses Jahr wieder eine Drei-Jahres-Snipcast-Folge da möchten wir ganz gerne deine Fragen auch beantworten, also schick die hier einfach hier in die Kommentare oder schreib uns.

The post 151 Warum sollte ich Agilität einführen? appeared first on Znipcast - für gute Zusammenarbeit | Agile, Scrum, KanBan, Psychologie, Teamentwicklung und NLP | Podcast der Znip Academy.

  continue reading

170 episoder

Artwork
iconDel
 
Manage episode 362421412 series 2820450
Innhold levert av Znipcast.de | Henry Schneider | Janina Alisa Kappelhoff. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Znipcast.de | Henry Schneider | Janina Alisa Kappelhoff eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.

Warum sollte ich Agilität einführen?

Durch die Einführung von Agilität steigern wir die Flexibilität unserer Organisation und können daher besser auf Änderungen unserer Umgebung reagieren. Zudem bekommen wir eine bessere (niedrige) Fluktuation, motivierte Mitarbeitende und niedrige Krankheitsstände. Allein das schafft schoin mehr produktive Arbeitstage und ist damit wirtschaftlich sinnvoll.

Henry hebt die Hände, im Podcast mit Janina, als hätte er keine Ahnung - Warum Agilität einführen?Unsere Agile Master Ausbildung: https://znip.academy/agile

Diese Folge auf YouTube: https://youtu.be/oVE0FgRjJXU

Das Buch „The Art of Doing Twice the Work in Half the Time“: https://znip.academy/buch003

[0:00] An der Snippe Academy die Masterausbildung und da stellt sich logischerweise die Frage, warum zur Hölle brauche ich Agilität in meinem Unternehmen? Mhm. Und das beantworten wir heute. May The Forst bewith you.

[0:14] Music.

[0:22] Herzlich willkommen zum Snipcast, dein Podcast für Agilität, Persönlichkeitsentwicklung, Teamentwicklung und allem, was für dich so relevant ist.
Heute sind Janina Kappelhof und Henry Schneider mit dabei und das Thema ist direkt wer von uns beiden ist eigentlich der Gute und wer ist der Schlechte?
Du bist weiß angezogen wie die Unschuld, Ich will heute das dunkle Böse. Worüber reden wir?

Rein in die Folge oder so

[0:56] Dass ich mal wieder gefragt wurde und das völlig legitim sag mal warum eigentlich dieses ganze Zeug hier mit dieser Agilität kurze Folge.
Nicht den Scheiß. Lass sein. Ja. Du bist das nicht verstanden. Natürlich nicht.
Habe ich ja dich hier.

[1:21] Star Wars heute auch machen, aber okay. Ja, also da die da die Macht mit mir ist, empfehle ich dir natürlich die gute Seite der Macht mit wollen Menschen helfen und natürlich wieder deren Arbeitswelt wieder lebbar machen. Oh, kann diese Folge am 4. Mai rauskommen?

[1:45] Gregor bestimmt hin. Okay, also die macht es mit dir. Die Macht ist natürlich mit mir. Mhm. Ich bin ja auch Projektleiter und Manager und so weiter und ich gucke natürlich auch von der Unternehmenssicht drauf und,

Was bringt uns Agilität?

[1:58] ganz einfache Antwort ist da draußen passiert aktuell so viel unplanbarer Scheiß und wenn man den in Griff bekommen wollen, dann ist ALKilität wahrscheinlich das Mittel schlechthin derzeit. Ich glaube, da ist schon der erste Punkt, wo ich mal ansetze in meiner Rolle mhm. Dunkler äh Anti-Spieler. Ja. In Griff bekommen.
Also es gibt nichts, dieses Chaos, was in vielen Firmen grade stattfindet oder in unserer Gesellschaft stattfindet oder in jedem einzelnen von uns vielleicht gerade stattfindet, wirklich in den Griff bekommt. Also dieser Wunsch nach Kontrolle nach Planbarkeit, das ist eine Illusion, aber ich gebe dir insofern Recht, es das Agilität ein Ansatz ist um zu lernen mit dieser Komplexität, dieser Nichtkontrolle oder dieses nicht im Griff haben, nicht vorhersehbaren zu lernen umzugehen Also in Magdeburg haben Sie jetzt grade den City-Tunnel eröffnet. Der hat doppelt so lange gebraucht und doppelt so teuer war. Also für deutsche Bauprojekte ist das schon glaube ich ganz gut.
Nur doppelt so lange und doppelt so teuer und gleichzeitig.

[3:06] Würde ich schon mal sagen, der Plan war nicht ganz erfüllt. Seit die Kernfrage was bringt dieser City-Tunnel?
Auch einen Artikel dazu, das habe ich nicht alles gemerkt. Ich fahre so selten durch Magdeburg, dass mich das wenig interessiert hat. Und gleichzeitig ist das eine gute Frage für Agilität, ne? Was bringt uns eigentlich Agilität, wenn wir damit keine Kontrolle, bekommen, wie wir sie gerne hätten. Was bringt es uns dann? Deshalb wollte ich halt diese Folge auch machen, weil es ist am Ende des Tages ist es nur ein Tool, um irgendwas zu erreichen also in diesem Tool selbst passiert viel Mindset und und Wertearbeit und so weiter, was wir halt auch immer erzählen, ist mir ganz klar. Nur es ist ja ein Tool, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Und ich werde Meister zugerufen das Projekt voll gegen die Wand gefahren ist und man schon zig Meilensteine gerissen hat und jetzt muss man schneller werden und deshalb hier Henry, mach mal Agilität, weil wir müssen in zwei Monaten fertig sein, Nee, nee, dann machen wir’s nicht. Also ein Grund für Agilität kann sein.

[4:05] Menschen gerne Projekte oder Aufgaben, wie auch immer schneller abgearbeitet haben möchten. Das ist meist der Grund, warum Agilität eingeführt wird und dass da davon möchte ich abraten Mhm. Schnelligkeit ist ein Nebeneffekt von einem High Performance Team. Mhm. Und bis ich da hingekommen bin, eine Weile. Also ich bin nicht instant, zack, zack, zack, bin ich, doppelt so schnell. Hier du in work in half the time. Nee äh das ist ein Prozess, das ist ein bisschen Weg. Ja zum einen schon und zum anderen sind natürlich viele von diesen Aspekt die die Teams tatsächlich schneller machen und nicht nur im Sinne von Teams, sondern auch im Sinne von wie gestalte ich mein Projekt, also mein Projektmanagement eingebaut in solchen Frameworks wie Scrum Also grade so dieses Frühdehnanwender einzubinden. Wir können jetzt hier agile Prinzipien durchgehen. Rüde den Anwender einzubinden, kontinuierlich zu liefern und Feedback zu bekommen wir haben über Continuous Delivery und Continuous Integration gesprochen. Das sind alles so ne Aspekte, die dazu führen, dass sich eher das Richtige mache.

[5:13] Das falsche sein lasse früh schon weiß, was das Falsche ist. Frühfeedback bekomme und deswegen nur die Dinge mache, die mein Kunde auch wirklich braucht. Also es ist so eine Art ja, genau.
Auf das Wesentliche und dadurch kann ich natürlich schneller sein, also der Effekt davon kann schon sein. Und das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt dadurch bringen. Genau.
Aber also ne, ich bin ja hier heute die die dunkle Seite der Macht.

[5:46] Henry hat absolut recht. Die meisten Unternehmen wiederholen? Die meisten untern nein! Die meisten Unternehmen beauftragen Agilität bei wem auch immer, um, schneller zu werden und das ist häufig der Moment, in dem das nicht mehr möglich ist. Mhm.
Agilität von Anfang an machen möchte und wirklich mit dieser Bewusstsein auch, mit diesem Bewusstsein mein Projekt aufbaue mit einem vernünftigen PO, mit 100 Prozent Einsatz der Teammitglieder, dass die nicht irgendwie in fünfzig, unterwegs sind, dass ich früh Feedback von meinem Kunden kriege und so weiter und so fort, dann kann es dadurch sein, dass ich bessere Software oder ein besseres Produkt, geringerer Zeit als üblicherweise herstellt. Also es ist möglich, damit schneller zu sein, aber die Promisse muss sein, dass ich offen bin, was mein Produkt eigentlich enthält oder was es ist.
Bevor.

Fluktuation & Krankheitstage

[6:44] Du jetzt hier noch mehr Details drauf packst. Eigentlich ist das mein Job. Details böse ja so, okay. Für mich ist der supereasy mit der Einführung von Agilität, denn das habe ich 2zwölf, glaube ich, sogar schon erlebt, als ich agil gearbeitet habe. Ich kriege die Fluktuation, und die Krankheitstage kriege ich runter in meinem Projekt. Und das sind zwei, völlig unterschätzte Kriterien, denn wenn die Mitarbeitende bei mir ständig durchwechseln, muss ich ständig neu einarbeiten, muss ich ständig neu suchen Wenn die Krankheitstage hoch sind, dann ist es auch sehr wahrscheinlich, dass in schwierigen Projektphasen meine Mitarbeitenden noch häufiger krank werden, beispielsweise durch Burnout Dann habe ich sie genau in dem Moment, wo ich sie am allermeisten brauche nicht. Und ich gewinne dadurch einfach mehr Arbeitstage.
Mhm. Das also ich habe damals als Projektleiter drauf geguckt und dachte mir, krass, ich habe hier pro Mitarbeitenden locker mal zehn Arbeitstage mehr pro Jahr, Klar arbeiten wir mehr weg. Also es könnte zweite Benefit sein, der ja auch sogar auf Schnelligkeit einzahlt. Mehr Arbeitstage habe.

[7:49] Mitarbeitende habe, die Zuredener sind, die, weniger schnell den Job wechseln und man soll Reisen ja nicht aufhalten, aber in der Regel bleiben Menschen, die in einem wirklich gut aufgebauten, agilen sind, da wirklich lange, lange drin, wenn’s einen guten Teamfacilität der Strommaster, eine gute Führungskräfte, die Teamphasen im Blick hat und wir reden immer wieder über diese Punkte Fluktuation sinkt, der Krankenstand sinkt. Wir haben noch solche Aspekte wie sie vertreten sich besser. Mhm. Ne, also es gibt weniger Ausfall.
Der auch wirklich Expertenwissen wegreißt, einfach weil das Wissen durch T-Shirt-Teams besser aufgebaut ist. Also ich minimiere einfach auch mein Projektrisi Auch die Wartbarkeit steigt. Wir haben viel über gesprochen. Das ist halt viel weg automatisiert wird und sowas. Es wird robuster. Mhm.
Diese Wegautomatisierung muss ich aber mehr machen als nur Agilität. Das sind so Aspekte, über die stolpern wir automatisch, wenn wir Agilität, klar.
Also insofern ein zweiter großer Punkt ist.

[8:54] Gewinne halt Mitarbeitende. Ich bin attraktiver, die Leute bleiben länger, sind seltener krank

Effektivität

[9:01] dann steigere ich die Effektivität und meist nachgelagert auch die Effizienz, des Teams durch alleine diese Rollentrennung und dass wir das Arbeitsmodell ständig wieder nachschärfen. Wir haben das schon mal durchgemessen. Allein die Rolle einer Product Ownerin einfach schon mal 25 Prozent mehr Leistungsfähigkeit pro Mitarbeitenden, der sonst noch so im Team ist. Das ist schon enorm. Ja und es ist dabei egal, ob du ein, ier-Personen-Team oder ein 9-Personen-Team hast, wenn du einen vernünftigen Product Owner, also nur ein Produkt auch noch hast, der auch wirklich nur dieses Projekt macht. Das meine ich mit vernünftigen Produkten. Ja, also ausreichend Zeit hat für dieses, dann bringt es irgendwas so zwischen 25 oder dreißig, Performance und wir sollen ja nicht so häufig über Leistung sprechen, aber im Endeffekt wollen wir ja hier auf der dunklen Seite der Macht auch ein bisschen Leistung und Performance in unserem sehen, also einen guten Product Donner, ja. Und das wären für mich sogar schon die Hauptkriterien, warum ich das, machen sollte. Mhm. Wenn jetzt wechsel ich ein bisschen auf deine Seite der Macht, wenn ich einfach nur stumpf irgendwie was abzuarbeiten habe, Schrauben zu sortieren oder so was.

Nicht überall

[10:15] Würde ich’s nicht machen. Da brauche ich’s nicht. Mhm. Also da würdest du keine Agilität machen ja. Um nochmal konkret zu machen, was S ist.

[10:24] So übern Daumen würde ich sagen, alle Tätigkeiten, die ich theoretisch wegautomatisieren könnte, da brauche ich vielleicht keine Agilität. Die kann da trotzdem helfen?
Alles gut? Also ich denke zum Beispiel an den Job eines Steuerberaters. Vieles davon ist einfach nur stumpf, Arbeit wegzuarbeiten. Da brauche ich vielleicht nicht unbedingt Agilität und zu viel Kreativität. Bei der Beratungstätigkeit selbst, aber vielleicht schon. Mhm.
Also es macht einen Unterschied, ob ich ein Projekt habe, das in einem Wissensbereich ist, also ob ich ob ich eine Tätigkeit abarbeite oder eine Tätigkeit habe, die meines Wissen.

[10:59] Erfordert oder ob ich eine Tätigkeit habe die ein bisschen Kreativität und experimentieren beinhaltet. Und wir haben in unserer Industrie heute wahnsinnig viele Industriezweige, die wirklich diese Kreativität auch brauchen, einfach weil die Regeln, die wir mal in den 80er Jahren gelernt haben und in diesen ganzen Management-Bibeln drinstehen und wir heute auch immer noch lernen, die sind heute einfach nicht mehr anwendbar Also ja allen Grund für Agilität kann eben auch sein. Ich habe etwas, wo ich mich permanent wo ich meine Arbeit auch permanent neu erfinden muss. Also nicht nur den Prozess anzupassen, sondern eben auch den Arbeitsinhalt und,

Kommunikationskomplexität

[11:36] Ich mache Agilität auch total gerne, wo es darum geht, Kommunikationskomplexität zu reduzieren, Oh ja. Weil in Agilität häufig eingebaut ist, dass sich Teamgrößen, feste Teamgrößen habe, Kommunikationsschnittstellen habe. Also egal, ob ich jetzt über Scrum spreche oder safe, also safe ist sicherlich gerade so beliebt weil es einfach eine Kommunikationsstruktur über verschiedene, nennen wir es einfach mal flight level of save das anders nennt, über verschiedene Betrachtungslevel hinweg und zwischen Teams hinweg wahnsinnig viel Intelligenz eingebaut hat.

[12:14] Kommunikationskomplexität zu managen. Aber dafür habe ich doch meine Steuerkreise und meine Manager Bist du die böse Seite der wenn du jetzt dafür sprichst ja klar, natürlich also dafür habe ich doch mein teuer bezahltes Management damit die den Menschen entsprechend ihre Anweisungen zuteilen und ich habe meine Steuerkreise, in denen wird halt einmal pro Woche nachgesteuert. Ist ein bisschen wie ein Statusmeeting ist kein Daily. Steuerkreise sind zu langsam und die bereden das Falsche.
Es gibt auch in safe oder in äh Scrum Kontexten sicher die Notwendigkeit für Steuer, Gerade im großen Konzern. Ich kann mir jetzt hier was ausdenken, weil ich die böse Seite der Macht bin. Ich finde Steuerkreise schwer zu.

[12:56] Argumentieren. Also jeder, der schon mal versucht hat, ein Thema durch einen Steuerkreis durchzubringen und so vielleicht was am Unternehmen zu verändern, weiß glaube ich, wovon wir sprechen. Es reduziert auf jeden Fall nicht die Kommunikationskomplexität, die Teams bräuchten, um gemeinsam effizient zusammenzuarbeiten. Ne, also dieses Thema Effektivität und Effizienz, was gerade hattest. Ein Dreh- und Angelpunkt dafür ist Kommunikation und in solchen Frameworks wie Scrum kann man oder in Save in Spotify ist eingebaut, dass bestimmte Kommunikation stattfinden muss Mhm. Damit jeder die Informationen hat, die er braucht, um seinen Job zu machen und, wenn ich das so einführen würde wie die jeweiligen Framewakes das vorsehen. Dann habe ich eben auch, auf Augenhöhe Das Problem, dass im Moment viele Unternehmen haben, ist, dass sie Agilität einführen und es sieht aus wie die Organisationsstrukturen, die sie vorher hatten. Das ist nicht wie Agilität funktioniert und das hat dann auch keinen Effekt, Komplexität, ne, ich muss dann wirklich auch Teamschnitt. Wir haben häufig über Teamschnitt gesprochen, Meine Teams nicht anders schneide, sondern immer noch meine Fachexperten in Teams zusammen backen die aber gar nicht miteinander arbeiten, sondern permanent entliehen sind in irgendwelche andere Bereiche des Unternehmens und deswegen 50 Projekte gleichzeitig machen, habe ich eine Kommunikationskomplexität auf jeder einzelnen Person davon, das ist absurd, dass ein Kindergeburtstag eine Wellnessoase ging.

[14:25] Deshalb unterhalten wir uns in der Agilität auch sehr viel da drüber, wie es denn sein müsste, welche Informationen ich brauche, um das abzuarbeiten. Ich persönlich kriege das immer wieder mit, wenn ich jemanden bei Fiver oder bei einkaufen für die, um eine Kreativleistung zu machen. Ich brauche eine ganz schöne Weile, bis ich, der Kommunikationsebene bin, des dem anderen begreiflich zu machen, was ich eigentlich haben möchte. Das ist noch ein Zweiter.
Man muss sich auch verstehen können. Also ich muss mich daran gewöhnen, können oder ich brauche die Information, welche Informationen du von mir brauchst, um deinen Job zu machen und dafür sind diese Crossfunktionalen Teams, gut, die Energie jetzt nicht so richtig eingebaut sind, aber die meisten Frameworks enthalten dieses, von Crossfunktionalen, Wir sprechen ja auch mehr über das, was dahinter liegt hinter diesen Frameworks und von daher passt das, ja

Weils in ist…

[15:17] ich setze jetzt wieder meine böse Seite. Aha. Der macht Hut auf. So quasi verloren schon gegen die Macht.

[15:24] Das glaube ich nicht. Pass auf, ich bringe jetzt das, das Kriterium, Unternehmen Agilität einführen. Zeig mal. Ist das innen und alle anderen machen’s auch, Oh, das ist doch ein guter Grund fürs doch genau dein Ei, Mach doch spricht ja nicht dagegen. Du füllst deine Rolle nicht so gut aus. Wieso? Wieso? Du du du wechselst auf die gute Seite der Macht, weil es gerade in ist und weil die schlechte Seite, also es, Turnschuhe tragen dürfen.

[16:00] Ja, ja, ja. Also wir sind jetzt hier bei das gehört zur New Work, dazu ne also machen gerade alle, deswegen machen wir jetzt auch New Work und New Work ist ja Agilität Das ist cool. Hoffe, den Sarkasmus hat man jetzt gehört. Und den Ball nehme ich mittlerweile ganz gerne auf, komme dann mit meiner Checkliste, was wir dafür dann alles erfüllen dürfen, Und dann frage ich nochmal nach, willst du es wirklich?
Es ist ein ausreichender Grund, Agilität einzuführen, zu sagen, dass es gerade in und das machen alle. Wir probieren das auch weiß ich nicht. BMW spricht davon, wie toll es für sie gelaufen ist, seit sie oder, Agilität eingeführt haben. Das sind ausreichende Gründe, um zu sagen, okay, wenn’s woanders funktioniert, dann probieren wir’s bei uns, gefährlich darin ist, ich muss, um Agilität einzuführen, wahnsinnig viele kleine und große Veränderungs, begleiten, anstoßen. Das kostet Zeit, es kostet Geld und das ist häufig etwas, was diese Unternehmen nicht aufm Schirm haben. Mhm. Das braucht Zeit bis Agilität, ein Return und Investment hat habe ich das vorhin so angesprochen mit nee, es ist nicht sofort zack schneller. Wir dürfen da wirklich investieren, Danach haben wir besseres Umfeld und können flexiblerer auf Marktereignisse auch reagieren. Wir haben Mitarbeitende, die glücklicher sind. Also ich.

[17:23] Jetzt mal das Wort Glück an der Stelle ein. Auch wenn Glück sehr individuell sicherlich definiert wird an der Stelle, so im Groben würde ich das einfach mal sagen, deshalb bleiben die längeren Unternehmen, bisschen motivierter, seltener krank und so weiter Und liebe geschäftsführende, wenn das euer Grund ist, dann macht es auch, rennt, weil dieses wir machen das jetzt, weil alle anderen machen das auch wir wollen herausfinden, ob das zu uns, zu unserem Unternehmen passt, ist tausendmal besser als wir führen jetzt Agilität ein, der labert irgendwas von, oder bla und es passiert aber nicht, also dann besser wirklich diesen ausreichenden Grund kein guter Grund, ausreichender Grund für Agilität den eben auch als Experiment zu verpacken und offen zu sein, was Experiment dann bringt und wenn das Ergebnis ist, das ist uns zu teuer einfach oder ist es der falsche Zeitpunkt oder wir haben nicht die richtigen Ressourcen, weil wir’s uns nicht leisten können, Scrummaster, Team Filitatoren, Safexperten einzustellen, dann ist das auch in Ordnung, dat ist dieses Experiment eben mit diesem Ergebnis.

[18:27] Abgelaufen. Und an der Stelle nicht einfach nur kopieren, was die anderen, und da fancy aussieht. Mhm. Also wenn jetzt schon fast grade BMW, so weil ich weiß, macht Adidas auch relativ in diese Richtung und die sind ja gleich auch am an der Quelle für die Schuhe und dann zu sagen, ja ja, jetzt kriegen hier alle äh tolle Sneakers und dann sind wir agil und können auch länger unsere Stand-ups machen.
Unsere Steuerkreise sind jetzt auch plötzlich Stand-up-Termine und alles cool, Das ist sogenanntes Cargo-Kulting, das ist nur an der Oberfläche, was wir gesehen haben, kopiert. Wir haben nicht hinterfragt, Warum haben die denn jetzt alle Turnschuhe und so was? Also was hat die auf ihrer Reise dazu geführt, genau das so zu machen?
Und die großen Unternehmen, die eng verknüpft sind, schon jahrelang eng verknüpft sind mit Agilität sowas wie Google oder wie Amazon machen grade ganz interessante Moves, indem sie all ihre Mitarbeitenden zurück ins Büro holen, ne, Präsenzarbeit.

[19:21] Prämisse machen und das wiederum läuft bisschen kontra zu dem, was wir hier in zumindest in Deutschland als New Work betrachten oder was die Benefits von der Agilität sein sollen, nämlich dass jeder, weltweit arbeiten kann, wo er möchte. Also es darf einem eben auch bewusst sein Agilität hat viele Vorteile und braucht aber auch ein paar Rahmenbedingungen, die ich konsequent erfüllen muss und so ein Amazon und Google machen diesen Move gerade, also unabhängig davon, ob ich jetzt dafür bin oder dagegen ins Büro zu rufen. Ich finde, dass dieses Muster auffällig ist, das Teamarbeit, Präsenz, Agilität in Präsenz einfach besser funktioniert, als wenn wir online.

[20:01] Guter Punkt. Wenn man das nicht möchte, darf man nochmal die Entscheidung in Richtung Agilität auf jeden Fall überdenken. Also wenn man Agilität einführt, um New Work zu machen New Work in Anführungszeichen. Im Sinne von jeder arbeitet 100 Prozent im Homeoffice. Das ist nicht der nicht der beste Grund für Agilität.
Absolut. Damit können wir auch schon zusammenfassen, würde ich sagen. Ach so, du okay. Ja, reich mal eine kurze Folge hier noch so was wie das Wort Agilität enthält, so was wie,

Flexibilität

[20:31] flexibel werden? Dann mach das.

[20:36] Agilität enthält die Prämisse, dass ich flexibel werden möchte, also gerade auch was so Produktionsprozesse oder sowas angeht, ne? Also wenn wir jetzt, von Scrum und Safe wegbewegen, hin zu lean oder Kanban geht es wirklich darum, Produktionsprozesse, klassische Prozesse, die eigentlich sehr gut vorhersehbar sind, bisschen flexibler zu gestalten, agiler damit umzugehen, wenn es Probleme gibt, also wirklich in der Produktionskette, irgendeine Maschine ausfällt und dann eben flexibel darauf reagieren zu, auch das ist ein guter Grund für Agilität ganz außerhalb dieser Büroarbeit hin zur Produktionsarbeit Ich darf halt wissen, was ich in meinem Unternehmen eigentlich mache. Okay, jetzt kannst du meinetwegen abschließen. Vielen Dank.

Zusammenfassung

[21:25] Fass doch nochmal zusammen. Ja, wir haben heute die äh die ursprüngliche Frage geklärt, warum zur Hölle soll ich Agilität in meinem Unternehmen machen? Und wer ist eigentlich der Gute von uns beiden? Das bin ich, das ist ja klar.
Und das Sollst du nicht zwangsläufig Agilität ist nicht für alle gedacht, guck dir genau an, was du hast und mach gerne ein Experiment in der Richtung. Das bedeutet nicht, ich bin sofort schneller bin auf lange Sicht bin ich mit Sicherheit schneller. Ich bin am ehesten flexibel und ich kriege vor allem motiviertere Mitarbeitende, die selten erkrankt sind, die selteneres Unternehmen wechseln, die gerne bei uns sind, und die dadurch eben mehr Zeit auch zur Verfügung haben, also seltener krank ist natürlich mehr auf Arbeit und dann bessere Leistungen verführen, weil sie sind ja auch noch motivierter dazu, eben genau das zu machen Deshalb habe ich schon alleine aus Businesssicht durchaus einen Riesenvorteil davon wenn ich komplexe Probleme lösen möchte und nicht einfach nur stumpf Arbeit abarbeiten möchte, sondern wirklich ein bisschen Kreativarbeit habe.
Janina guckt mich so an als hätte ich wirklich schon alle Punkte hier gut überrissen und zusammengefasst. Ja ich habe mich, damit wünsche ich dir eine wundervolle Woche und falls du auch noch Fragen an uns hast, vor allem zum Podcast, wir haben dieses Jahr wieder eine Drei-Jahres-Snipcast-Folge da möchten wir ganz gerne deine Fragen auch beantworten, also schick die hier einfach hier in die Kommentare oder schreib uns.

The post 151 Warum sollte ich Agilität einführen? appeared first on Znipcast - für gute Zusammenarbeit | Agile, Scrum, KanBan, Psychologie, Teamentwicklung und NLP | Podcast der Znip Academy.

  continue reading

170 episoder

Alle episoder

×
 
Loading …

Velkommen til Player FM!

Player FM scanner netter for høykvalitets podcaster som du kan nyte nå. Det er den beste podcastappen og fungerer på Android, iPhone og internett. Registrer deg for å synkronisere abonnement på flere enheter.

 

Hurtigreferanseguide

Copyright 2024 | Sitemap | Personvern | Vilkår for bruk | | opphavsrett