Artwork

Innhold levert av Bruno Glöckner, Jakob Scheich, Bruno Glöckner, and Jakob Scheich. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Bruno Glöckner, Jakob Scheich, Bruno Glöckner, and Jakob Scheich eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-app
Gå frakoblet med Player FM -appen!

22. Der Vater aller Dinge

1:40:41
 
Del
 

Manage episode 340095444 series 2641133
Innhold levert av Bruno Glöckner, Jakob Scheich, Bruno Glöckner, and Jakob Scheich. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Bruno Glöckner, Jakob Scheich, Bruno Glöckner, and Jakob Scheich eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.
Vom Krieg und seiner Verhütung

Ist der Krieg eine organisierte Zerstörung mit schaffendem Potenzial? Müssen wir dem Krieg das Kondom überstülpen? Wir halten schon qua Zeitgenossenschaft (Massenvernichtungswaffen) wenig von solcher Romantisierung, deutlich weniger teils als unsere mittlerweile historisch gewordenen Autoren Clausewitz und Nietzsche, zu deren Zeiten man noch in 'mannhafter' Duellsituation sich gegenüberstehend kämpfen konnte. Bereits desillusioniert ist Sigmund Freud, der den Ersten Weltkrieg miterlebte und bis an den Rand des zweiten lebte, von dessen Vorwehen er bereits in die Flucht getrieben wurde. Umso erstaunlicher, dass gerade er nicht nur sachlich und analytisch über den Krieg nachdachte, sondern auch moralfrei. Moralfreier dabei als selbst sein großer Vordenker Nietzsche.

Inhalt:

  • 00:00:00 Hörspiel: Sprachverwirrungen im Kriegslager
  • 00:07:15 Ankündigungen, Berufe
  • 00:16:21 Der Vater aller Dinge? - Zeitenwende
  • 00:24:48 Nietzsches Kriegspathos bei Zarathustra - kontextualisiert
  • 00:38:13 Warum Krieg? - Freud
  • 01:04:20 Vom Kriege - das clausewitzsche Politikum
  • 01:22:49 Die politischen 5 Minuten
  • 01:27:54 Reale Bedrohungen und Ausblick
  • 01:37:52 Das Wort zum Sonntag

Lektüre:

  • Carl von Clausewitz: Vom Kriege (1832-1834).
  • Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra, Buch I, Vom Krieg und Kriegsvolke (1884).
  • Sigmund Freud: Warum Krieg? (1932/33).

In unserer kommenden "II. Folge" sprechen wir über Aggression. Die "II. Folgen" erhalten unsere Steady-Mitglieder im Podcatcher ihrer Wahl oder direkt bei Spotify.

Folgt Lachen und Weinen auf

Ihr könnt uns unterstützen durch eine Mitgliedschaft bei Steady, durch einmalige Zahlungen über Paypal und per Banküberweisung, vor allem auch indem ihr uns weiterempfehlt oder uns auf Spotify und Apple Podcasts bewertet. Vielen Dank!

Danke an folgende soundcrafter:

  continue reading

Kapitler

1. Hörspiel: Sprachverwirrungen im Kriegslager (00:00:00)

2. Ankündigungen, Berufe (00:07:15)

3. Der Vater aller Dinge? - Zeitenwende (00:16:21)

4. Nietzsches Kriegspathos bei Zarathustra - kontextualisiert (00:24:48)

5. Warum Krieg? - Freud (00:38:13)

6. Vom Kriege - das clausewitzsche Politikum (01:04:19)

7. Die politischen 5 Minuten (01:22:48)

8. Reale Bedrohungen und Ausblick (01:27:54)

9. Wort zum Sonntag (01:37:52)

51 episoder

Artwork

22. Der Vater aller Dinge

Lachen und Weinen

0-10 subscribers

published

iconDel
 
Manage episode 340095444 series 2641133
Innhold levert av Bruno Glöckner, Jakob Scheich, Bruno Glöckner, and Jakob Scheich. Alt podcastinnhold, inkludert episoder, grafikk og podcastbeskrivelser, lastes opp og leveres direkte av Bruno Glöckner, Jakob Scheich, Bruno Glöckner, and Jakob Scheich eller deres podcastplattformpartner. Hvis du tror at noen bruker det opphavsrettsbeskyttede verket ditt uten din tillatelse, kan du følge prosessen skissert her https://no.player.fm/legal.
Vom Krieg und seiner Verhütung

Ist der Krieg eine organisierte Zerstörung mit schaffendem Potenzial? Müssen wir dem Krieg das Kondom überstülpen? Wir halten schon qua Zeitgenossenschaft (Massenvernichtungswaffen) wenig von solcher Romantisierung, deutlich weniger teils als unsere mittlerweile historisch gewordenen Autoren Clausewitz und Nietzsche, zu deren Zeiten man noch in 'mannhafter' Duellsituation sich gegenüberstehend kämpfen konnte. Bereits desillusioniert ist Sigmund Freud, der den Ersten Weltkrieg miterlebte und bis an den Rand des zweiten lebte, von dessen Vorwehen er bereits in die Flucht getrieben wurde. Umso erstaunlicher, dass gerade er nicht nur sachlich und analytisch über den Krieg nachdachte, sondern auch moralfrei. Moralfreier dabei als selbst sein großer Vordenker Nietzsche.

Inhalt:

  • 00:00:00 Hörspiel: Sprachverwirrungen im Kriegslager
  • 00:07:15 Ankündigungen, Berufe
  • 00:16:21 Der Vater aller Dinge? - Zeitenwende
  • 00:24:48 Nietzsches Kriegspathos bei Zarathustra - kontextualisiert
  • 00:38:13 Warum Krieg? - Freud
  • 01:04:20 Vom Kriege - das clausewitzsche Politikum
  • 01:22:49 Die politischen 5 Minuten
  • 01:27:54 Reale Bedrohungen und Ausblick
  • 01:37:52 Das Wort zum Sonntag

Lektüre:

  • Carl von Clausewitz: Vom Kriege (1832-1834).
  • Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra, Buch I, Vom Krieg und Kriegsvolke (1884).
  • Sigmund Freud: Warum Krieg? (1932/33).

In unserer kommenden "II. Folge" sprechen wir über Aggression. Die "II. Folgen" erhalten unsere Steady-Mitglieder im Podcatcher ihrer Wahl oder direkt bei Spotify.

Folgt Lachen und Weinen auf

Ihr könnt uns unterstützen durch eine Mitgliedschaft bei Steady, durch einmalige Zahlungen über Paypal und per Banküberweisung, vor allem auch indem ihr uns weiterempfehlt oder uns auf Spotify und Apple Podcasts bewertet. Vielen Dank!

Danke an folgende soundcrafter:

  continue reading

Kapitler

1. Hörspiel: Sprachverwirrungen im Kriegslager (00:00:00)

2. Ankündigungen, Berufe (00:07:15)

3. Der Vater aller Dinge? - Zeitenwende (00:16:21)

4. Nietzsches Kriegspathos bei Zarathustra - kontextualisiert (00:24:48)

5. Warum Krieg? - Freud (00:38:13)

6. Vom Kriege - das clausewitzsche Politikum (01:04:19)

7. Die politischen 5 Minuten (01:22:48)

8. Reale Bedrohungen und Ausblick (01:27:54)

9. Wort zum Sonntag (01:37:52)

51 episoder

Alle episoder

×
 
Loading …

Velkommen til Player FM!

Player FM scanner netter for høykvalitets podcaster som du kan nyte nå. Det er den beste podcastappen og fungerer på Android, iPhone og internett. Registrer deg for å synkronisere abonnement på flere enheter.

 

Hurtigreferanseguide

Copyright 2024 | Sitemap | Personvern | Vilkår for bruk | | opphavsrett